PORSCHE

PORSCHE REIFEN

Der erste Fahrzeughersteller, der bei Pirelli massgeschneiderte Reifen anforderte

Finden Sie den richtigen Reifen

Über Fahrzeugmarke oderReifengröße suchen
01
Wählen Sie Ihre Marke
02
Fahrzeugmodell wählen
03
Jahr der Erstzulassung wählen
04
Fahrzeugversion wählen
05
Wählen Sie aus den für Sie gefundenen Reifen aus
PKW/Prestige/Porsche
Der Zuffenhausener Sportwagenhersteller nahm seine Automobilproduktion 1948 mit dem 356 auf. Das kompakte Coupé war eine Fortsetzung des legendären VW-Käfers, der ebenfalls von Ferdinand Porsche entwickelt worden war, ein Heckantrieb mit 4-Zylinder-Boxermotor. Diese Architektur war der besondere technische Grundentwurf der Porsches.

Als der 911 Mitte der Sechzigerjahre die Szene betrat, steigerte sich die automobile Leistung unaufhaltsam, und damit auch die Notwendigkeit, Reifen zu entwickeln, die in der Lage waren, auch den aggressivsten und leistungsfähigsten Porsche sicher auf der Straße zu halten. Pirelli entwickelte für Porsche – und später auch für viele andere führende Automobilhersteller -Reifen, die Sicherheit auf der Straße und Performance auf der Rennstrecke garantierten.
IM DETAIL

ERSTAUSSTATTUNG

P Zero™ Corsa asimmetrico
Sottozero™ II
Sottozero™ III
Scorpion™ Verde AS
P Zero™

911

  • Der Sechszylinder Boxermotor und hohe Sturtzwerte, insbesondere an der Hinterachse erfordert eine asymmetrische Konstruktion des Reifens, mit unterschiedlichen Maßen zwischen Außen- und Innenschulter, um die Aufstandsfläche zu verbessern und die ganze Kraft zu übertragen
  • Für die Mischungen mit hoher Widerstandsfähigkeit werden Nano-Composites verwendet. Die dadurch höhere chemische Homogenität dieser Mischungen ermöglicht es, Deformationen zu verringern und damit die Präzision der Kurvenlage zu verbessern
  • Insbesondere für die Turbo-Version ist die Mischung weicher als beim "normalen" P ZERO™. Der etwas höhere Abrieb wird dabei mit einem volleren Laufflächenprofil und der steiferen Struktur kompensiert
ENTDECKEN SIE 911 AUF PORSCHE.COM

718

  • Die neue Mischung mit einem hohen Anteil an Silica garantiert hervorragende Leistungen auf nasser Fahrbahn und einen geringeren Rollwiderstand: Das bedeutet mehr Sicherheit und einen geringeren Kraftstoffverbrauch
  • Das optimierte Laufflächenprofil mindert die Geräuschentwicklung beim Beschleunigen und bietet damit ein Plus an Komfort
  • Verstärkungen und eine spezielle Zweiermischung für den Reifenwulst verbessern die seitliche Steifigkeit und damit auch das sportliche Verhalten ohne Abstriche beim Komfort
ENTDECKEN SIE BOXSTER/CAYMAN AUF PORSCHE.COM

PANAMERA

  • Fahrzeugstabilität über alles: dank dem Einsatz von Hybridmaterialien und steiferer Unterkonstruktion
  • Mischungsdifferenzierung: Die Außenseite ist für maximale Haftfähigkeit ausgelegt, die Innenseite reduziert den Rollwiderstand
  • Besondere Aufmerksamkeit wird der Erhöhung des Komforts durch die Anwendung eines speziellen Gürtelwinkels geschenkt
ENTDECKEN SIE PANAMERA AUF PORSCHE.COM

MACAN

  • Mit der Entwicklung hochsteifer Gürtel wurde die Stabilität der Hinterachse weiter erhöht, was das typische Wankverhalten der hohen SUVs reduziert
  • Die Mischungen mit hohem Grip garantieren verbesserte Haftung bei allen trockenen oder nassen Fahrbahnzuständen
  • Beim Laufflächenprofil wurde die Geometrie der Kanäle geändert, um jedem einzelnen Stollen mehr Steifigkeit zu geben und damit die Stabilität zu erhöhen
ENTDECKEN SIE MACAN AUF PORSCHE.COM

CAYENNE

  • Für den Cayenne wird zum ersten Mal ein Pirelli P ZERO™ auf Hochleistungs-SUVs homologiert. Dafür wird das Profil geändert und die Struktur optimiert, um das höhere Verhältnis von Gewicht und Kraft in den Griff zu bekommen
  • Der Einsatz von Hybridmaterialien verringert das Reifengewicht und stabilisiert die Leistung durch geringere ungefederten Massen
ENTDECKEN SIE CAYANNE AUF PORSCHE.COM